Kultur- und Kreativwirtschaft

Logo_Kultur_Kreativwirtschaft_kompr.jpg

Logo Kultur- und Kreativwirtschaft Hessen
Susanne Stöck, Hessen-Agentur

Die Branche Kultur- und Kreativwirtschaft umfasst die vielfältigen Bereiche Werbung, Software und Games, Presse, Design, Architektur, Film, Buch, Musik, Theater und Tanz, Rundfunk und Kunst. In Hessen sind in dieser Branche insgesamt mindestens 121.000 Menschen dauerhaft erwerbstätig, darunter knapp 12.000 freiberufliche Künstler und Publizisten und über 20.000 Unternehmensinhaber. Die Branche zeichnet sich durch eine lebendige Existenzgründerszene aus, die innovative Produkte und Dienstleistungen entwickelt. 

Für die Existenzgründung bedarf es an betriebswirtschaftlichen Kompetenzen, die häufig in kreativen Studiengängen und Ausbildungen nur unzureichend vermittelt werden. Um kreative Unternehmer dabei zu unterstützen, Ideen in erfolgreiche Geschäftsmodelle zu verwandeln und langfristig erfolgreich am Markt zu sein, bietet das Land Hessen zahlreiche Finanzierungs- und Förderangebote. Im Bereich der monetären Wirtschaftsförderung sind Zuschüsse zu qualifizierter Beratung, zinsgünstige Kredite, Beteiligungskapital und die Übernahme von Bürgschaften möglich.

Grundsätzlich sind die Förderprogramme des Landes branchenübergreifend ausgerichtet, stehen also auch Kultur- und Kreativschaffenden zur Verfügung. Zudem stehen diverse Beratungsangebote zur Verfügung, um Kreativunternehmern das notwendige Know-how für eine erfolgreiche Existenzgründung zu vermitteln. Erkunden Sie diese Website und finden Sie Unterstützung und Anregungen für Ihr Anliegen!

Die nächsten Termine für kostenlose Orientierungsberatungen, die speziell auf die Bedürfnisse hessischer Kreativunternehmen zugeschnitten sind, finden Sie hier

Weitere Informationen über die Angebote und Beratung für Kreative erhalten Sie bei der 

Geschäftsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft Hessen
Susanne Stöck
Tel.: 0611 - 95017 8329
E-Mail: susanne.stoeck@hessen-agentur.de
www.kreativwirtschaft-hessen.de

Links