Zwei Frauen sitzen vor einem Laptop und besprechen sich

Frauen gründen

Lesedauer:2 Minuten

Unternehmen, die von Frauen geführt werden, sind trotz aller Anstrengungen weiterhin unterrepräsentiert – in der Statistik, vor allem aber in der öffentlichen Wahrnehmung.

Um noch mehr Frauen für die Gründung eines Unternehmens oder für die Übernahme eines bestehenden Betriebs zu gewinnen, müssen bei der Gestaltung von Beratungs- und Informationsangeboten auch frauenspezifische Aspekte, Anliegen und Interessen berücksichtigt werden. Berichte aus Forschung und Beratung belegen, dass Gründungsvorhaben und -verhalten u.a. geschlechtsspezifischen Einflüssen unterliegen. Frauen gründen häufig mit anderen Motivationen, Konzepten und unter anderen Rahmenbedingungen als Männer.

Angebote & Beratung

Die Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft ist ist ein Projekt von jumpp – Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit, Frauenbetriebe e.V. in Frankfurt und wird gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Frauenreferats der Stadt Frankfurt.

Die hessenweite Anlaufstelle für Gründerinnen und Unternehmerinnen bietet eine kostenfreie Erst- und Orientierungsberatung an, organisiert den Hessischen Unternehmerinnentag, führt regionale regionale Events in Nord-, Mittel- und Südhessen durch und unterstützt bei der Vernetzung.

Der Hessische Unternehmerinnentag wird jährlich mit wechselnden Themenschwerpunkten durchgeführt. Mit stark wachsenden Teilnahmezahlen in den letzten Jahren hat sich diese Veranstaltung als feste Größe in Hessen etabliert.

Der 21. Hessischer Unternehmerinnentag fand am 29.09.2022 unter dem Motto „Wirtschaftlicher Wandel: weiblich wirksam“ statt.

Mit dem Hessischen Unternehmerinnenpreis zeichnet das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Wohnen jährlich eine herausragende hessische Unternehmerin aus. Die Preisträgerin besticht durch eine eindrucksvolle Persönlichkeit und ihr zukunftsweisendes Verständnis von Unternehmertum.


Unternehmerin des Jahres 2022 ist Claudia LässigÖffnet sich in einem neuen Fenster - LÄSSIG GmbH

Unternehmerin des Jahres 2021 ist Simone Weinmann-MangÖffnet sich in einem neuen Fenster - Arno Arnold GmbH

Die bundesweite gründerinnenagentur (bga) ist ein deutschlandweites Portal zur unternehmerischen Selbständigkeit und Unternehmensnachfolge durch Frauen. Hier finden Sie branchenübergreifend fundierte Informationen und Beratungsangebote.

Das Projekt „MIGRANTINNEN gründen – Perspektive Selbständigkeit“ ist ein Sonderprojekt der Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft. Ziel ist es, Frauen mit Migrationshintergrund bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee zu unterstützen.

Schlagworte zum Thema